Archiv 2019 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

in der Mitte - Viktoria Wombach mit Sophie Ott, Leonie Schecher und Julia Sander

 

 

 

B-Schülerinnen U13 des RV Viktoria Wombach gewinnen das Verbandsbereichs Final Four

 

 

Ganz spannend ging es bei den Mannschaftsmeisterschaften der Schülerinnen B (U13)  in Wilhermsdorf/Mittelfranken zu. Die Bezirksmeister trafen sich dabei zum Final Four des Verbandsbreiches Nordwestbayern.

 

Viktoria Wombach - TSV Bad Königshofen  6:4

Im Halbfinale traf Wombach dabei auf den Bezirksmeister von Unterfranken-Nord der starken Mannschaft des TSV Bad Königshofen.

Das Spiel begann mit dem Doppelsieg von Sophie Ott/Leonie Schecher und der 1:0 Führung, im ersten Einzel lieferten sich Leonie Schecher und Valentina Tempcke ein ausgeglichenes Spiel mit dem besseren Ende im fünften Satz für Tempcke . Sophie Ott und Leonie Schecher gewannen danach ihre beiden Spiele sicher mit 3:0 Sätzen und sorgten für die 3:1 Führung. In den nächsten drei Runden gab es jeweils einen Sieg für Wombach durch zweimal Sophie Ott und einmal Leonie Schecher und einen

Erfolg für Bad Königshofen. Julia Sander zeigte gegen die 2-3 Jahre älteren Spielerin eine sehr gute Leistung und konnte dabei auch Sätze gewinnen.

 

Viktoria Wombach - TSC Neuendettelsau 6:4

Im Endspiel traf das Viktoria-Trio dann auf den mittelfränkischen Bezirksmeister TSC Neuendettelsau und auch hier ging es sehr spannend zu. Auch hier startete Wombach mit einen klaren Sieg im Doppel durch Ott/Schecher. Sophie Ott erhöhte dann recht sicher auf 2:0, ehe Leonie Schecher und Julia Sander den Ausgleich zum 2:2 hinnehmen mußten. Die an diesem Tag ungeschlagene Sophie Ott und Leonie Schecher sorgten mit ihren Erfolgen gegen Heindel und Schiefer wieder für eine 4:2 Führung. Diesen 2 Punktevorsprung konnte Wombach bis zum Ende halten. Für die letzten beiden Punkte sorgten dabei erneut Leonie Schecher und Sophie Ott. Julia Sander konnte in allen Spielen gut mithalten und verlor die Hälfte ihrer Sätze in der Verlängerung und konnte außerdem einige Sätze für sich erspielen.

 

Durch den Gewinn des Final Four spielen die Wombacher am 24.03.2019 in Sinzing/Oberpfalz die bayerische Endrunde aus. Dort sind dann der FC Bayern München, der TSV Berching und der TSV

Bad Rodach die Gegner.

 

Bericht: Manfred Schneider - 28.01.2019

 

C-Schülerinnen des RV Viktoria Wombach überzeugten bei den Bayerischen Meisterschaften in Donauwörth

 

Gleich vier Spielerinnen des RV Viktoria Wombach konnten sich für die Bayerischen Meisterschaften der Schülerinnen C (U11) in Donauwörth qualifizieren. Sowohl bei den Jungen als auch Mädchen gingen 40 Teilnehmer an den Start.

Zunächst wurden 8 Vorrundengruppen mit je 5 Spielerinnen gebildet. In diesen Gruppen belegten Julia Sander und ihre Schwester Isabell jeweils den 2. Platz, was für den Einzug ins Achtelfinale reichte. Hier konnte Julia Sander durch einen 14:12,11:4, 4:11 und 13:11 Sieg das Viertelfinale erreichen. Ihre Gegnerin Romy Steffen vom der Spvgg. Westheim - Schwaben stand in der Setzliste vor ihr.

Im Viertelfinale schied Julia Sander dann gegen Lara Kübler vom SV Dettingen - Schwaben aus. In den Spielen um die Plätze 5-8 konnte Julia Sander nach einer Niederlage das letzte Spiel gewinnen und somit einen sehr guten 7. Platz erreichen.

Etwas überraschend war das Erreichen des Achtelfinales für Isabell Sander. Nach einer Niederlage gelang ihr bei den Spielen um die Plätze 9-16 ein Überraschungserfolg  gegen Tamara Humig vom TV Altdorf. Dies bedeutete den sicheren 12. Platz, den sie in den letzten Spielen nicht mehr verbessern konnte.

Viel Pech mit der Auslosung hatte Hannah Sander, als sie in der Vorrunde schon 2 Gegnerinnen, die bis ins Halbfinale vorstossen  konnten erwischste. Als Gruppendritte konnte sie maximal den 17. Platz belegen. Dies ist ihr auch fast gelungen, als sie nach fünf aufeinanderfolgenden Siegen das Spiel um diesen 17. Platz erreichen konnte. Hier musste sie leider eine knappe 5-Satzniederlage hinnehmen und kam somit auf dem 18. Platz ins Klassement.

Nicht ganz zufrieden mit ihrem 26. Platz konnte Elena Przyklenk sein. Nach dem dritten Platz in der Vorrunde verlor sie das wichtige erste Spiel der Zwischenrunde und konnte somit höchstens noch den 25. Platz erreichen. Nach zwei Siegen verlor sie dann jedoch das Spiel um Platz 25.

 

Bericht:  Manfred Schneider - 06.01.2019

NEWS-UPDATE:

Hier finden Sie uns

RV Viktoria Wombach 1925 e.V.

Hofackerweg 45
97816 Lohr-Wombach

Kontakt

Nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© RV-Viktoria Wombach 1925 e.V.