News 2019

Sophie Ott erreichte sensationell den 4. Platz beim bayerischen Top 10 der Schülerinnen A (U15)

 

Eine sehr gute Leistung zeigte Sophie Ott beim Bayerischen Ranglistenturnier Top 10 der Schülerinnen A (U15) in Bad Königshofen. Bei diesem Turnier nehmen die besten acht Spielerinnen nach Punktewertung teil. Dazu kommen noch die beiden Siegerinnen vom Nord- und Südbayerischen Ranglistenturnier. Für Sophie Ott war es schon ein großer Erfolg sich überhaupt für diese Turnier zu qualifizieren. Jede Spielerin hat insgesamt neun Spiele zu bestreiten. Im ersten Spiel traf Ott auf die spätere Siegerin Sophia Zahradnik vom TV Wackersdorf und unterlag klar mit 0:3 Sätzen. Anschließend gelangen überraschende Siege gegen Lena Pemler (TSV Schwabhausen) und Chiara Haser vom TV Boos. Es folgten  die beiden Niederlagen gegen Luna Brüller (TSG Thannhausen) und Lea Schultz vom TSV Schillingsfürst. Danach gab es nur noch Siege, wobei besonders der Erfolg gegen Emily Jost vom SV Helfendorf (Oberbayern) mit 11:6, 8:11, 11:13, 11:7 und 11:7 herausragte. Dass Sophie Ott dann auch noch gegen Theresa Faltermaier (Kaderspielerin des DTTB) und gegen Finja Stephan vom TSV Berching gewann war völlig überraschend. Den Schlußpunkt unter dem perfekten Tag setzte Ott dann im letzten Spiel gegen Isabelle Spanner von der DJK Landshut, die sich mit 11:7, 11:7 und 11:3  geschlagen geben musste.

Am Turnierende gab es sechs Siege und drei Niederlagen und Platz vier.

Die zwölfjährige Sophie Ott hat sich damit für das Bayerische Top 14 der Schülerinnen A (U15) am 14./15.09.2019 in Thannhausen (Schwaben) qualifiziert. Dazu ist sie noch beim Nordbayerischen Ranglistenturnier der Mädchen (U18) am 29.06.2019 in Altdorf startberechtigt.

 

Bericht: Manfred Schneider - 13.05.2019

 

 

Dreifachsieg der Schülerinnen B des RV Viktoria Wombach beim 2. Bezirksranglistenturnier

 

mit einem Dreifachsieg für den RV Viktoria Wombach endete das 2. Bezirksranglistenturnier der Schülerinnen B (U13) in Wombach. Elena Przyklenk siegte dabei vor Hannah Sander und Isabell Sander. Bei allen 3 Spielerinnen standen am Turnierende eine Niederlage zu Buche. Das Endresultat musste somit durch die Sätze und sogar Bälle ermittelt werden. Hier war Elena Przyklenk die Glücklichere. Nina Ott konnte sicher die Endrunde erreichen und kam auf Rang sechs.

Laura Amberg und Leonie Schecher konnten sich als A-Schülerinnen diesmal für die Mädchenklasse (U18) qualifizieren. Dabei überraschte Laura Amberg mit dem zweiten Platz. Ihr gelang dabei sogar ein Sieg gegen die spätere Siegerin Julia Dittel (TV Hofstetten). Da sie unglücklich mit 2:3 gegen Noemi Reusing vom SV Hörstein unterlag mußten die Sätze über Platz ein entscheiden. Hier hatte Dittel mit 14:5 gegenüber 14:8 das bessere Ende.

Mit diesen Erfolgen haben sich Laura Amberg, Elena Przyklenk und Hannah Sander für das Verbands-Bereichs-Ranglistenturnier am 01.06.2019 in Versbach qualifiziert. Isabell Sander ist erste Nachrückerin.

 

 

Bericht: Manfred Schneider - 12.05.2019

Auch die 4. Herrenmannschaft des RV Viktoria Wombach konnte Meistertitel gewinnen

 

 

4. Herrenmannschaft von links:

Christa Zilg, Nico Steigerwald, Ekkehard Lohr, Hans Schmidt, Klaus Wendenkampf, Christa Geist, Dominik Tulla und Manfred Schneider

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ungeschlagen holte sich die 4. Herrenmannschaft des RV Viktoria Wombach den Meistertitel in der Bezirksklasse C Gruppe Main-Spessart und steigt somit in die Bezirksklasse B auf.

 

Bericht: Manfred Schneider - 03.05.2019

 

 

 

 

 

 

 

Meistertitel auch für die Bambini-Mannschaft des RV Viktoria Wombach

 

 

Bambini-Mannschaft

von links: Isabell Sander, Julia Sander, Ben Helfmann, Elena Przyklenk und Hannah Sander

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ungeschlagen mit nur einem remis sicherte sich auch die Bambini-Mannschaft des RV Viktoria Wombach den Meistertitel in der Bezirksklasse C

Julia Sander war hier die beste Einzelspielerin der gesamten Runde

es war der insgesamt 7. Meistertitel der Saison - Rekord

 

Bericht:  Manfred Schneider - 02.05.2019

 

3. Damenmannschaft wurde ungeschlagen Meister der Bezirksklasse A

 

 

3. Damen von links: Andrea Ott, Sophie Ott, Christa Zilg, Leonie Schecher, Christa Geist und Laura Amberg - auf dem Bild fehlt Theresa Nätscher

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ohne Niederlage beendete die 3. Damenmannschaft des RV Viktoria Wombach die Verbandsrunde 2018/19 in der Bezirksklasse A und holten sich somit den Meistertitel. Dabei blieb Andrea Ott sowohl im Einzel als auch im Doppel ungeschlagen.

 

Bild von Manfred Schneider

 

Nina Ott und Elena Przyklenk gewinnen   Bezirksranglistenturnier in Hörstein

 

Sehr erfolgreich waren die Nachwuchsspielerinnen des RV Viktoria Wombach beim 2. Bezirksranglistenturnier in Hörstein. So standen am Ende mit Elena Przyklenk bei den Schülerinnen A (U15) und Nina Ott bei den Schülerinnen C (U11) zwei Wombacherinnen ganz oben.

Völlig unerwartet kam der Erfolg von Elena Przyklenk, die das Turnier ohne Niederlage beenden konnte. Hervorzuheben sind dabei die beiden Siege gegen die Nr. 1 Eva Xintian Gao vom TV Hofstetten und gegen die Nr. 2 Sina Jäckels vom TuS Aschaffenburg-Damm. Am Ende standen 7:0 Siege und 21:7 Sätze in der Ergebnisliste. Die zweite Wombacher Starterin Hannah Sander belegte mit 3 Siegen und 4 Niederlagen einen guten fünften Rang.

Ihren ersten Turniersieg überhaupt konnte die neunjährige Nina Ott feiern. Dabei blieb auch sie bei den Schülerinnen C (U11) ungeschlagen. Besonders ist dabei ihr Sieg gegen die Nr. 1 der Setzliste Mia Jülicher von der DJK Kleinwallstadt mit 3:1 Sätzen hervorzuheben.

Damit haben sich sowohl Elena Przyklenk als auch Nina Ott für das Verbandsbereichs-Ranglistenturnier am 26.05.2019 in Ochsenfurt qualifiziert.

 

Bericht: Manfred Schneider - 08.04.2019

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© RV-Viktoria Wombach 1925 e.V.