News 2017

Julia Sander qualifiziert sich für das nordbayerische Ranglistenturnier der Schülerinnen C (U11)   Neuzugang Laura Amberg gewinnt unterfränkisches Ranglistenturnier der Schülerinnen B (U13)

 

Mit sehr guten Ergebnissen konnten die Spieler und Spielerinnen des RV Viktoria Wombach die Heimreise vom 2. unterfränkischen Ranglistenturnier  heimkehren. Die Schüler A und C-Altersklasse trugen ihr Turnier in Üttingen , die Schüler B in Marktheidenfeld aus.

Als einzige ging bei den Schülerinnen A (U15) die erst 10-jährige Sophie Ott an den Start. Sie schlug sich gegen die durchaus älteren Spielerinnen hervorragend und holte sich durch den dritten Platz eine Medaille.

Nachdem sie die Endrunde um die Plätze 1-6 erreichen konnte spielte sie auch dort sehr gut auf und gewann zwei ihrer drei Spiele der Endrunde.

Bei den Schülerinnen C (U11) gingen zwei Spielerinnen der Viktoria ins Rennen. Dabei konnten beide voll überzeugen und belegten die Plätze 3 und 7. Die erst siebenjährige Julia Sander konnte als jüngste Starterin sieben ihrer neun Spiele gewinnen und konnte sich somit unerwartet gleich für das nordbayerische Ranglistenturnier in Altenkunstadt qualifizieren. Sie gehört dieser Altersklasse auch noch die nächsten beiden Jahren an. Elena Przyklenk siegte dreimal und unterlag in sechs Spielen. Doch auch der siebte Platz ist ein tolles Ergebnis.

Sehr unglücklich war der Verlauf bei den Schülern A (U 15). Der als Mitfavorit gestartete Dominik Miller musste schon im ersten Einzel das Turnier aufgeben. Jonas Dill konnte dabei nicht die Erwartungen erfüllen und kam insgesamt nur auf 3 Siege, davon jedoch gegen den späteren Turniersieger Simon Kaupp von TuS Aschaffenburg-Damm. Dies reichte für Platz 11. Direkt einen Platz dahinter kam Philipp Wunn ein.Er gewann sein einziges Spiel gegen Luis Hept vom TV Gerolzhofen.

In der Altersklasse Schülerinnen B (U13) gingen in Marktheidenfeld Laura Amberg, die von Bavaria Wiesen zur Viktoria Wombach gewechselt ist, Leonie Schecher und Sina Heßdörfer an den Start. Dabei konnte Laura Amberg voll überzeugen und alle Spiele gewinnen, darunter auch mit 3:1 Sätzen gegen die viel stärker eingeschätzte Lilli Popp vom SB Versbach, der späteren Turnierzweiten. Laura gab während dem gesamten Turnier nur drei Sätze ab. Viel Pech hatte Leonie Schecher gleich im ersten Spiel gegen Kimberly vom TSV Bad Königshofen. Sie verlor zwei Sätze trotz Satzbälle und mußte so eine 2:3 Niederlage hinnehmen. Dies war schon ausschlaggebend für Platz drei oder vier. Doch auch der vierte Platz ist für Leonie sehr gut. Für Sina Heßdörfer war das Erreichen des unterfränkischen Ranglistenturnieres schon ein Erfolg. Dass sie dann auch noch vier Spiele gewinnen konnte war nicht zu erwarten. Auch bei Sina zeigt die Formkurve nach oben. Nur durch das etwas schlechtere Satzverhältnis kam sie auf Platz neun ein, punktgleich mit der siebten und achten.

Laura Amberg hat sich als Siegerin direkt für das 2. Nordbayerische Ranglistenturnier qualifiziert. Dort geht auch Sophie Ott an den Start.

 

Bericht:  Manfred Schneider - 30.05.2017

Sophie Ott wird zweite beim nordbayerischen Ranglistenturnier der Schülerinnen B (U13)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sophie Ott links als zweite bei der

Siegerehrung in Wackersdorf

in der Klasse U13  Schülerinnen B

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einen sehr guten zweiten Platz erspielte sich Sophie Ott beim 1. nordbayerischen Ranglistenturnier der Schülerinnen B (U13) in Wackersdorf/Oberpfalz. Damit hat sie sich direkt für das 2. nordbayerische Ranglistenturnier qualifiziert.

Nicht gut lief bei Sophie Ott die Vorrunde, als sie dort 3 Siege erringen konnte, jedoch auch 3 Niederlagen hinnehmen mußte. Dabei gab es eine unglückliche 2:3 Niederlage gegen die spätere Siegerin Finja Stephan vom TSV Berching. Dies reichte dennoch für die Endrunde der besten 8 Spielerinnen. Dort konnte sie aus der Vorrunde 2 Niederlagen und einen Sieg mitnehmen.

In der Endrunde steigerte sie sich dann in einen wahren Spielrausch und gewann gegen die ersten vier der anderen Vorrundengruppe klar und gab dabei nur einen einzigen Satz ab. Dadurch schloss sie mir einer Bilanz von 5:2 Siegen und 18:7 Sätzen und Rang zwei ab.

 

Bericht:  Manfred Schneider - 28.05.2017

Linda Tosse gewinnt überlegen Bayerisches Ranglistenturnier der Mädchen

 

 

 

 

 

 

 

 

Linda Tosse auf der Nr. 1 beim bayerischen Ranglistenturnier der Mädchen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit einer sehr guten Leistung wartete Linda Tosse beim Bayerischen Top 10 der Mädchen auf. Sie konnte alle Spiele gewinnen und sich so klar den Turniersieg in Wackersdorf sichern.

Nur zweimal musste sie dabei über fünf Sätze gehen. Dies war gegen die zweite Janie Hanslick vom TuS Fürstenfeldbruck beim 11:13, 11:7, 11:5, 9:11 und 11:7 Sieg der Fall. Auch gegen Lea Fath vom TV Hofstetten, der späteren fünfte des Turnieres war sie mit 11:8, 6:11, 9:11, 11:8 und 11:5 siegreich. Gleich fünf der neun Spiele wurden mit 3:0 Sätzen gewonnen. Gegen Sarah Diecke vom TSV Schwabhausen und gegen Emma Noah vom TuS Fürstenfeldbruck siegte sie mit 3:1 Sätzen. Am Ende standen 9:0 Siege und 27:6 Sätze in der Wertung. Linda Tosse hat sich damit gleichzeitig für das Verbandsranglistenturnier der Mädchen im September qualifiziert.

 

Bericht:  Manfred Schneider - 24.05.2017

 

 

Julia Sander, Jonas Dill und Philipp Wunn für unterfränkische Rangliste qualifiziert

 

Alle 3 Teilnehmer des RV Viktoria Wombach konnten sich beim 2. Bezirksbreichs-Ranglistenturnier Unterfranken-West in Wombach für das 2. unterfränkische Ranglistenturnier am 21.05.2017 in Üttingen qualifizieren.

Jonas Dill und Philipp Wunn gingen bei den Schülern A (U15) an den Start. Für Jonas Dill waren es die ersten Spiele nach seinem Armbruch und er konnte trotz mehrwöchiger Trainingspause voll überzeugen. Er gewann sieben der acht Spiele und wurde am Ende sicherer zweiter. Auch bei Philipp Wunn verlief das Turnier voll nach Plan, wenn auch die 2:3 Niederlage gegen Luis Rachor vom TSV Lohr nicht eingeplant war. Mit 5 Siegen und 3 Niederlagen wurde er am Ende sehr guter dritter.

Beachtlich war auch das Ergebnis von Julia Sander bei ihrem ersten offiziellem Turnier überhaupt. In der Klasse Schülerinnen C (U 11) konnte sie zwei Spiele gewinnen und verlor nur gegen die überlegene Gesamtsiegerin Lena Mayer vom TV Hofstetten. Während die anderen Spielerinnen alle dem Jahrgang 2007 angehörten ist Julia Jahrgang 2009 und kann so noch die beiden nächsten Jahre bei den Schülerinnen C spielen. Mit Platz zwei hatte auch sie sicher nicht gerechnet.

 

Bericht: Manfred Schneider - 01.05.2017

4 Meistertitel für Viktoria Wombach in der Saison 2016/17

 

Gleich 4 Meistertitel haben die Spielerinnen und Spieler des RV Viktoria Wombach in dieser Saison erreicht. Zu Meisterehren kamen die 3. Damenmannschaft, die 1. Mädchenmannschaft, die 2. Jugendmannschaft und auch die 3. Jugendmannschaft. Dazu gab es noch 2 Vizemeisterschaften durch die 1. Jugendmannschaft und die Bambini-Mannschaft.

Die beste Leistung der Saison war jedoch der Klassenerhalt der 1. Herrenmannschaft in der in diesem Jahr unglaublich starken Landesliga. Am Ende sprang sogar der vierte Platz heraus. Auch die 1. und 2. Damenmannschaft konnte sicher die Klasse halten. Einziger Absteiger ist die 3. Herrenmannschaft, die von der 1. Kreisliga in die 2. absteigen muss.

 

Meister der 3. Kreisliga Main-Spessart wurde die 3. Jugendmannschaft des RV Viktoria Wombach. Mit einem Punktekonto von 30:6 und einem
Spielverhältnis von 129:51. Am Ende lag die Mannschaft vier Punkte vor dem TSV Lohr I
die Meistermannschaft von links: Ramadan Rukaj, Marco Liedhegener, Leonie Schecher und Sophie Ott - auf dem Bild fehlt Florian Ott.

Ungeschlagen wurde die 2. Jungenmannschaft des RV Viktoria Wombach Meister der 2. Kreisliga Main-Spessart. Mit dem überragenden
Spielverhältnis von 150:30 und einem Punktekonto 35:1 war man den anderen Gegnern klar überlegen
die Meistermannschaft von links: Marius Haas, Benedikt Kolbinger, Sebastien Mikulka, Betreuer Manfred Schneider und Philipp Wunn

 

Bericht: Manfred Schneider -  23.04.2017

Elena Przyklenk und Julia Sander für Bayerische Minimeisterschaften qualifiziert

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

links: Elena Przyklenk , zweite von rechts: Julia Sander, ganz rechts Hannah Sander

 

 

Sehr gut schnitten die Mädchen des RV Viktoria Wombach bei den diesjährigen unterfränkischen Minimeisterschaften in Rottendorf ab. So konnten sich in der Altersklasse III (Jahrgänge 2008 und jünger gleich 2 Spielerinnen die Teilnahme an den Bayerischen Meisterschaften in Bad Königshofen erspielen. Zunächst wurden 4 Gruppen mit jeweils 4 Spielerinnen gebildet. Dabei konnten Elena Przyklenk und Julia Sander ihre Gruppe gewinnen und somit ins Viertelfinale aufsteigen. Dies gelang auch Hannah Sander als Gruppenzweite. Hier konnten alle 3 ihre Spiele mit 3:0 oder 3:1 Sätzen gewinnen und somit geschlossen das Halbfinale erreichen. Hierbei zog Elena Przyklenk ins Endspiel ein und die Geschwister Sander spielten um Platz 3. Hier setzte sich Julia mit 11:2, 11:9 und 11:3 gegen Hannah durch. Im Endspiel verlor Elena Przyklenk gegen Kathi Buchs aus Bad Königshofen mit 0:3 Sätzen. Die beiden anderen Spielerinnen aus Wombach kamen in ihren Gruppen mit einem Sieg und zwei Niederlagen auf Gruppenrang drei ein . Nina Ott mit 7 Jahren die jüngste Teilnehmerin uberhaupt wurde durch das bessere Satzverhältnis 9. und Isabell Sander elfte.

Elena Przyklenk und Julia Sander haben somit die Qualifikation für die Bayerische erreicht und Hannah Sander ist erste Nachrückerin.

 

Bericht:  Manfred Schneider - 23.04.2017

Druckversion Druckversion | Sitemap
© RV-Viktoria Wombach 1925 e.V.